rache

Rot sehen, auf Rache sinnen, Rachestrategien ausklügeln bis ins kleinste Detail, Freunde und Freundinnen miteinbeziehen, keine Kosten und Mühen scheuen, viel Zeit und Geld investieren...

...das alles, um den ehemals Geliebten, die ehemals Geliebte, Freunde oder Verwandte bis aufs Blut zu treffen, zu erschüttern und ihm /ihr alles heimzuzahlen...

Ethisch verwerflich und moralisch schlecht... so wird die Rache und der Wunsch nach Rache charakterisiert. Rachehandlungen werden von Außenstehenden mit Entsetzen oder aber auch mit Verständnis betrachtet. Die eigene Rache dagegen wird als Befreiung, als adäquate Gegenwehr, als tiefe innere Befriedigung und als scharfes Geschütz empfunden. Manchmal ist Rache süß...

Bisweilen schlagen Rachehandlungen über die Stränge, gehen zu weit und ergeben für alle Beteiligte schlimme Konsequenzen und Verletzungen.

Teufelskreise der Rache entstehen, wenn die beteiligten Partner nicht nachgeben, sich immer weiter aufs Neue rächen, bis zum bitteren Ende...

Rachehandlungen verletzen seelisch und in einigen Fällen auch körperlich. Nicht selten finden Racheakte ein tragisches Ende.

Rachegedanken und Rachehandlungen können dem Ärger und der eigenen Wut auf den Partner / Partner Luft machen, aber sie stellen keine langfristigen Problemlösestrategie dar, die eine sinnstiftende und liebevolle Partnerschaft begünstigen, sondern eher davon wegführen.

Auch nach einer Trennung kann Rache die Gefühlsverletzungen nur noch mehr verschlimmern, nachdem eine kurzfristige Befriedigung des Rachegefühls erlebt wurde. Denn der Partner, die Partnerin wird sich selbst wiederum rächen.

Wir bieten KEINE Hilfe, um ausgeklügelte Rachestrategien zu entwerfen, sondern bieten Unterstützung alternative Handlungsweisen für den Umgang mit erlebten Verletzungen zu entwickeln und emotionale Kränkungen sinnvoll zu verarbeiten.

Ursachen des Wunsches nach Rache:

tiefer innerer Schmerz
tiefe Kränkung und Verletzung
Gemeinheiten, Unverschämtheiten
Ärger, Wut, Zorn und Aggression
Enttäuschung
Konflikte, Wortgefechte, Streit
Eifersucht
Gegängelt werden
Vertrauensbruch
Haß
Vorausgegangene Rachehandlung des Partners / Partnerin
Verlassen werden
Kontrollverlust

Folgen von Rache:

Bedauern und Reue
Liebesverlust
Trennung
Seelische und körperliche Verletzung
Schweigen
Rachegegenfeldzug
Ehekrieg
Scheidungs- und Trennungskrieg

Psychologische Beratung unterstützt Sie:

in der Bewältigung und Verarbeitung von Enttäuschung und Verletzungen. Erlebte Gefühle wie Ärger und Wut werden aufgearbeitet und Rachegedanken und Rachephantasien thematisiert und können zusammen mit Ihnen in sinnstiftendere Bahnen gelenkt werden.

Vorgehen und Verfahren:

1. Analyse des Rachegefühls/-wunsches, der Rachehandlungen
2. Beratung, Treatment, aktive Bewältigung der Rache
3. Abbau von Rachespiralen in Partnerschaften
4. Training der Kommunikation und des Interaktionsverhaltens
5. Training positiven Miteinanders
6. Einzel- und Paartraining
7. Mediation bei Trennung und Scheidung (sanfte Trennung)

psychologische beratung für paare, partnerschaft + beziehung
dipl.-psych. jürgen junker
dipl.-psych. simone schmitt
herstallstr. 33
63739 aschaffenburg
tel. 0 60 21 - 2 06 75
anfrage@paarprobleme.de

navigation by text
> themen > beratung > seminare > vorträge > team > kontakt > links
online seit 1999 © dipl.-psych. jürgen junker anfrage@paarprobleme.de
besuchen Sie auch unsere Webseiten:
http://www.mto-consulting.de und http://www.selbstvertrauen.de

Seminare

Seminar Selbstvertrauen
im beruflichen Alltag
>> Seminarinfo <<

Seminar Durchsetzungskraft im beruflichen Alltag
>> Seminarinfo <<

Seminar Konflikte - Konfliktmanagement >> Seminarinfo <<

Seminar Lampenfieber / Seminar Redeangst
>> Seminarinfo <<

Seminar Persönlichkeit, Persönlichkeitstraining
>> Seminarinfo <<

Seminar Menschenkenntnis & Fingerspitzengefühl
>> Seminarinfo <<

Seminar Stressmanagement
>> Seminarinfo <<